Bücherliste

Buchempfehlungen zur Vertiefung der Materie

Die nachstehenden Buchempfehlungen sind geeignet, wenn Sie sich tiefer in die Materie einarbeiten wollen.

Wenn Sie die Bestellung des Buches hier über die Website vornehmen, erhalte ich von Amazon eine kleine Provision.

Sie helfen mit Ihrer Bestellung, die Kosten dieses Internetauftritts zu tragen. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Für alle Fälle vorsorgen

Die Zukunft kennt niemand.

 

Deshalb muss mit klar formulierten Vollmachten, Verfügungen und Testamenten für den Krankheits-, Pflege- und Todesfall vorgesorgt werden.

 

Dieses Buche ist leicht lesbar und enthält viele praktische Tipps, Muster und Formulierungshilfen. Sehr empfohlen, um sich in die Materie Vorsorgeplanung einzulesen.

 


Herausgegeben vom Bayerischen Justizministerium!

 

Wer aufgrund Altersdemenz, Unfall oder Krankheit nicht mehr für sich selbst sorgen kann, für den wird ein Betreuer bestellt.

Wer nicht will, dass ein familienfremder Berufsbetreuer vom zuständigen Gericht eingesetzt wird, muss durch geeignete Verfügungen vorsorgen.

In diesem Buch gibt es konkrete Hinweise dafür!


Der große Vorsorgeberater enthält die C.H.BECK-Verbundformulare für Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. Die Herausgeberschaft durch das Bayerische Staatsministerium der Justiz garantiert absolute Rechtssicherheit.

 

Die Neuauflage berücksichtigt die aktuelle BGH-Rechtsprechung sowie die neueste Gesetzgebung zum Thema ärztliche Zwangsmaßnahmen.


Sehr weit verbreitet: Das Berliner Testament. Eine Besonderheit des deutschen Erbrechts.

Darunter versteht man ein gemeinschaftliches Testament von Ehe- oder eingetragenen Lebenspartnern.

Überlassen Sie Ihre Vermögensnachfolge nicht dem Zufall!

In diesem Buch finden Sie Antworten auf folgende Fragen in leicht verständlicher Sprache:

 

- Worauf muss man achten und was muss geregelt werden?
- Kann man ein Berliner Testament widerrufen? 
- Welche Vorteile und Nachteile bietet es?


Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung - das gehört zusammen!

 

Das Vorsorge-Set führt durch die Formulare und informiert, welche Verfügung was leistet und wo Fallstricke liegen. 

 

Dieser Ratgeber beantwortet alle Fragen zur persönlichen Vorsorge und erklärt, was beim Verfassen eines Testaments zu beachten ist.

 

Auch die Auswirkungen des Facebook-Urteils für den digitalen Nachlass werden beleuchtet. Alle Formulare sind im Buch enthalten und lassen sich ganz leicht heraustrennen und abheften.


Mit dem Nachlass-Set der Stiftung Warentest ist es ganz einfach, den Nachlass so zu organisieren, dass es bei den engsten Angehörigen nicht Streit und Chaos gibt.

 

Übersichtlich und praxisnah zeigt es, wie Sie in zehn Schritten alles regeln.  Mit Formularen zum Heraustrennen und Ausfüllhilfen für Ihre Vermögensaufstellung, für eine Bestattungsverfügung und für den digitalen Nachlass – unter Berücksichtigung des BGH-Urteils zum Facebook-Fall. 

Damit Ihr letzter Wille auch umgesetzt wird.



Die folgenden Buchempfehlungen setzen eine Neigung zur Juristerei voraus. 


Nicht ganz billig - aber eine lohnende Investition!

 

Dieses Buch überzeugt mit Beispielen und hervorgehobenen Mustern und Gestaltungsvorschlägen. 

 

Viele klare Tipps für die Erblasser und Erben sowie praxiserprobte Muster. Das macht den Wert des Werks aus.


Die Zielgruppe sind eigentlich Rechtsanwälte,  Notare, und Testamentsvollstrecker. Aber auch derjenige, der sein Testament selbst verfasst, findet hier eine Fülle von Anregungen.


Der Klassiker im Erbrecht!

 

Sehr teuer - aber wirklich den Preis wert! 

Zielgruppe ist der rechtliche Berater in Erbschaftsangelegenheiten.

Aber braucht man den überhaupt noch, wenn man sich dieses Buch kauft?

 

Enthält ca. 250 Muster, Beratungshinweise, Formulierungsvorschläge Checklisten und Berechnungsbeispiele